FT232-Breakout-Board

Ziel dieses Projekts ist ein Breakout-Board für den beliebten FT232RL-Chip von FTDI.

Die Abstände des Pinouts wurden so gelegt, dass die Platine in eine Lochrasterplatine bzw. Breadboard passt. Das sind dann etwa so 15mm Abstand.

Wichtig ist, dass die Platine einen Jumper zum echten Umschalten zwischen 3V3 und 5V besitzt. Die 5V werden nicht separat auf einen Pin geführt, die jeweils gejumperte Spannung ist am VCC-Pin abgreifbar.

Achtung, es gibt am Markt einige Adapter an denen die 5V und 3V3 Thematik des FT232 falsch gelöst ist!

Zur Störfestigkeit besitzt die Schaltung einen Ferrit und entsprechende Kondensatoren.

Platinendetails:

  • Doppelseitige Platine, durchkontaktiert
  • Vergoldete Pads
  • Pin-Out im 2,54mm-Raster
  • Pin-Out-Löcher für Stiftleisten geeignet
  • Robuste USB-B-Buchse (THT, nicht SMD)
  • Bestückdruck mit Beschriftung aller Pins

Um eine 6-polige FTDI-kompatible Buchse zu erhalten, muss diese wie folgt verkabelt werden: