Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
bausaetze:usb-dcf77 [2016/05/19 09:57]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
bausaetze:usb-dcf77 [2016/11/17 08:39]
Hannes Jochriem
Zeile 1: Zeile 1:
-[float] +[[bausaetze:usb-dcf77:anleitung|-> ​Anleitung]]
-~$ Passende Produkte im Shop: $~ +
-[[http://​www.ehajo.de/​bausätze/​smd-bausätze/​dcf77-usb-uhr.html|{{http://​www.ehajo.de/​image/​data/​Produktfotos/​dcf77-usb-uhr-67.JPG|DCF77-USB-Uhr}}]] +
- +
-[[http://​www.ehajo.de/​löttechnik/​lötzinn-05mm-sn100ni.html|{{http://​www.ehajo.de/​image/​data/​Produktfotos/​lötzinn-05mm-sn100ni-154.JPG|Lötzinn 0,5mm}}]] +
-[/float] +
- +
-====== Grundinformationen ====== +
- +
-{{:​bausaetze:​usbdcf-bild1.jpg?​200|}} +
-{{:​bausaetze:​usbdcf-bild2.jpg?​200|}} +
-{{:​bausaetze:​usbdcf-platine.jpg?​200|}} +
- +
-Es gibt im Netz ein tolles Projekt über USB-Code für AVR-Controller:​ [[http://​www.obdev.at/​products/​vusb/​index-de.html|VUSB]] +
- +
-Henrik Haftmann hat dieses Projekt aufgegriffen und damit einen Umwandler von "​DCF77" ​-> "​USB"​ gebaut: [[https://​www-user.tu-chemnitz.de/​~ygu/​bastelecke/​PC/​FunkUsb/​|FunkUSB]] +
- +
-Und eHaJo hat dann noch ne Platine davon gemacht und fertigen lassen die unter CC BY SA steht. +
- +
-====== Schaltplan ====== +
-Der Schaltplan wurde ein wenig umgeworfen und bekam teilweise neue Bezeichungen oder sonstige Details. +
- +
-{{:​bausaetze:​dcfusb-schaltplan.pdf|}} +
- +
-====== Layout ====== +
-Die aktuellen Abmessungen betragen 29mm x 17mm (ohne USB-Buchse) +
- +
-{{:​bausaetze:​usbdcf-bestueck.png?​200|}} +
- +
-====== Bebilderte Aufbauanleitung ====== +
- +
-[[bausaetze:​dcf-77-uhr-aufbau|Hier klicken]] +
- +
-====== Stückliste ====== +
-^ Anzahl ^ Bezeichnung ^ Wert          ^ +
-| 1      | R1          | 1k5           | +
-| 3      | R2-R4       | 47Ω           | +
-| 2      | C1, C2      | 4µ7           | +
-| 1      | LED1        | LED grün      | +
-| 1      | IC1         | ATtiny45-20SU | +
-| 1      | IC2         | TPS71533 ​     | +
-| 1      | X1          | USB-B-Buchse ​ | +
- +
-====== Erste Schritte ====== +
-===== Windows ===== +
-Henrik hat eine gute Beschreibung zur Inbetriebnahme unter Windows geschrieben und stellt auch das Programm "​Funkuhr.exe"​ zur Verfügung. (siehe externe Links) Beim ersten Einstecken wird die Funkuhr erkannt und Windows fragt nach einem Treiber. Dieser ist in der Zip-Datei von Henrik vorhanden ([[https://​www-user.tu-chemnitz.de/​~ygu/​bastelecke/​PC/​FunkUsb/​FunkUsb.zip|FunkUSB]]) und kann einfach installiert werden.  +
- +
-Danach sollte man im Gerätemanager den Port kontrollieren den das USB-Funkmodul erhalten hat. (am besten auf eine möglichst kleine Port-Nr. stellen zB COM1, 2, 3, ...)  +
- +
-Hier ein paar Bilder vom Programm im Betrieb: +
- +
-{{:​bausaetze:​funkuhr1.jpg?​200|Einstellungen}} +
-{{:​bausaetze:​funkuhr2.jpg?​200|Aufnahme der ersten Bits}} +
-{{:​bausaetze:​funkuhr3.jpg?​200|Erster vollständiger Frame wird aufgenommen}} +
-{{:​bausaetze:​funkuhr4.jpg?​200|Erster Frame in der Bit-Anzeige}} +
-{{:​bausaetze:​funkuhr5.jpg?​200|Vollständiger Frame in der Bit-Anzeige}} +
-{{:​bausaetze:​funkuhr6.jpg?​200|Histogramm über empfangene Bits}} +
- +
-==== Joystick-Version ==== +
- +
-Henrik hat jetzt eine neue Softwareversion veröffentlicht. Mit dieser wird das DCF77-Modul als Joystick erkannt: +
- +
-{{:​bausaetze:​funkuhr-joy.png?​200|Ansicht Gerätemanager}} +
- +
-Der Artikel dazu ist hier zu finden: +
-[[https://​www-user.tu-chemnitz.de/​~ygu/​bastelecke/​PC/​FunkUsb/#​2|Link zu Henriks Seite]] +
- +
-Mit der neuen Version von Funkuhr.exe kann der Joystick im Hardware-Tab eingestellt werden: +
- +
-{{:​bausaetze:​funkuhr-joy1.png?​200|Joystick im Hardware-Tab von Funkuhr.exe}} +
- +
- +
- +
-===== Linux ===== +
- +
-Der Datei /​etc/​udev/​rules.d/​77-local.rules folgende Zeile hinzufügen:​  +
-  KERNEL=="​ttyACM0"​ SYMLINK+="​refclock-0"​ +
- +
-Dadurch wird beim Einstecken des Bausatzes ein Symlink von /dev/ACM0 nach /​dev/​refclock-0 angelegt.  +
- +
-Nun der Datei /​etc/​ntp.conf folgendes hinzufügen:​  +
-  server 127.127.8.0 mode 5 prefer # DCF-77 clock +
- +
-wobei hier für 127.127.8.n gilt: /​dev/​refclock-n  +
- +
-Ich musste bei Ubuntu 11.04 folgende Datei von apparmor löschen damit ntp Zugriff auf die DCF-Uhr hat: ///​etc/​apparmor.d/​usr.sbin.ntpd//​  +
- +
-Die Diskussion dazu gibt es hier: [[http://​forum.ubuntuusers.de/​topic/​ntp-serielle-funkuhr/#​post-2472530]] +
- +
-dmesg-Ausgabe beim Einstecken des DCF-USB:  +
-  usb 2-1: new low speed USB device using uhci_hcd and address 18 +
-  usb 2-1: config 1 interface 1 altsetting 0 endpoint 0x1 is Bulk; changing to Interrupt +
-  usb 2-1: config 1 interface 1 altsetting 0 endpoint 0x81 is Bulk; changing to Interrupt +
-  cdc_acm 2-1:1.0: ttyACM0: USB ACM device''​ +
- +
-ll /​dev/​refclock-*  +
-  lrwxrwxrwx 1 root root 7 2011-05-21 16:35 /​dev/​refclock-0 -> ttyACM0 +
- +
-====== Externe Links ====== +
-  * [[http://​www.ehajo.de/​Bausaetze/​DCF77-USB-Uhr|Bausatz im Shop]] +
-  * [[https://​www-user.tu-chemnitz.de/​~ygu/​bastelecke/​PC/​FunkUsb/​|Funkusb von Henrik Haftmann]] +
-  * [[https://​www-user.tu-chemnitz.de/​~ygu/​hs/​free.var#​funkuhr|Funkuhr.exe von Henrik]] +
-  * [[http://​www.obdev.at/​products/​vusb/​index-de.html|Ganz tolle Projekte mit USB und AVR]] +