Temperaturwächter

Die Platine sollte in der Reihenfolge der Stückliste aufgelötet werden
Anzahl Bezeichnung Wert
2 C1, C2 2,2µF
1 IC1 Attiny2313A
1 IC2 LM75
1 IC3 TLV1117
1 SPKR1 Summer
1 +VCC, GND 9V-Batterieclip
0 - 16 Jumper 1N4148
0 ISP nicht bestückt

Die Platine befestigen

Eine Seite der Bauteilepads verlöten

Die Kondensatoren befestigen

Den Mikrocontroller befestigen

LM75 befestigen

Den Spannungsregler befestigen

Die verbleibenden SMD-Pads verlöten, die Pads zum Befestigen der Bauteile nachlöten um kalte Lötstellen zu verhindern

Den Summer auf die Platine stecken, dabei auf die Polarität achten!

Die Platine umdrehen und den Summer verlöten

Die Adressbits einstellen. A0, A1 und A2 werden per Lötjumper mit GND verbunden

Den 9V-Batterieclip montieren, wieder auf die Polarität achten. Rot ist +, schwarz ist -. Die gewünschte Grenztemperatur und Hysterese einstellen, dazu die Dioden mit der Anode zur Mitte der beiden Lötjumperleisten löten. Die gewünschte Temperatur ergibt sich durch Addition der Werte vom Bestückdruck (für 36°C zum Beispiel Jumper bei 4 und 32)

Die Platine ist so designed, dass man den Teil mit dem Temperatur-IC LM75 absägen kann. Dazu einfach entlang der strichlierten Linie sägen. In diesem Beispiel wurde die Platine mit ca. 5m Netzwerkkabel verbunden.