Aufbauanleitung Gscheiduino

Zuerst werden die IC-Sockel in die entsprechenden Löcher gesteckt. Pin 1 (die kleine Kerbe auf den Sockeln) ist im Bestückdruck eingezeichnet und befindet sich auf der Seite mit dem 6-poligen ISP-Steckers.

IC Sockel einstecken

Danach werden diagonal jeweils ein Pin verlötet:

IC Sockel verlöten

Nach diesem Schritt kann man kontrollieren, ob alle Sockel auf Anschlag auf der Platine sitzen, ansonsten kann der einzelne Pin noch einmal aufgeschmolzen und der Sockel nachgebessert werden.

Sind alle Sockel schön auf der Platine, können die restlichen Pins verlötet werden.

Bei der neuen Version des Gscheiduino ist dieser bereits verlötet

Nun wird der Spannungsschalter verlötet. Damit dieser beim Umdrehen der Platine nicht rausfällt, können die Pins von oben verlötet werden. Optional kann er danach auch noch von unten verlötet werden.

Spannungsschalter verlöten

Den Quarzsockel verlöten. Danach die Beine des Quarz passend abschneiden (ca. 5mm Restlänge) und diesen auf den Sockel stecken.

Quarzsockel verlöten

Quarzsockel verlöten

Nun werden die Buchsenleisten werden aufgesteckt:

Buchsenleisten einstecken

Danach wird von den Leisten jeweils ein Pin verlötet:

Einen Pin verlöten

Jetzt werden die Buchsenleisten gerade ausgerichtet. Dazu kann der eine Pin noch einmal aufgeschmolzen werden:

Ausrichten

Wenn alle Buchsenleisten gerade sind, können die restlichen Pins verlötet werden.

Die nächsten Bauteile sind die Stiftleisten. Diese werden in die vorgesehen Löcher gesteckt und von unten verlötet. Hier auch wieder auf die Geradheit der Bauteile achten!

Stiftleisten

Bei der neuen Version muss nur noch der Hohlstecker verlötet werden

Als letzter Schritt werden die USB-Buchse und der Hohlstecker verlötet:

USB + Hohlstecker