GPS-Addon

Die Platine sollte in der Reihenfolge der Stückliste aufgelötet werden.

Anzahl Bezeichnung Wert
1 Platine SMD-Teile bereits vorbestückt
1 LED GPS-fix grün, 5mm
1 Stiftleiste einreihig 8 Pins für GPS-Modul abschneiden, 2 Pins für „Pegelw. Enable“
1 Stiftleiste zweireihig 7×2 Pins für X100 abschneiden
1 GPS-Modul ublox PAM-7Q
1 USB-Buchse Typ B
1 Steckjumper je nach Anwendung auf „Pegelw. Enable“ aufstecken

Die restlichen Stiftleisten können frei verwendet werden.

Das mitgelieferte GPS-Modul von uBlox ist sofort einsatzbereit. Weitere Informationen zum Modul findet man auf der Herstellerseite:

PAM-7Q Herstellerseite

Das GPS-Addon ist sehr universell ausgeführt. Es kann daher für praktisch jede Platine und jeden PC verwendet werden.

GPS-Addon und Arduino

Um das GPS-Addon an einem Arduino zu betreiben, muss dieses wie am Bild zu erkennen angeschlossen werden. Die Arduinos mit AVR-Controllern laufen in der Regel mit 5V, daher muss das Addon am „5V-Level“-Bereich angeschlossen werden. Der bereits vorgelötete Pegelwandler wandelt die 5V vom Arduino auf die erforderlichen 3,3V des GPS-Moduls um. Der Lötjumper „3,3V FTDI“ und der Steckjumper „Pegelw. Enable“ müssen geschlossen sein.

Weitere Informationen, wie man das GPS-Modul unter Arduino verwendet gibt es hier: http://playground.arduino.cc/Tutorials/GPS

GPS-Addon und aTeVaL-Board

Standardmäßig wird das aTeVaL-Board mit 5V betrieben. In diesem Fall muss das Addon, wie beim Arduino, bei „5V-Level“ angeschlossen werden. Der Lötjumper „3,3V FTDI“ und der Steckjumper „Pegelw. Enable“ müssen geschlossen sein.

Das GPS-Modul kann nun, bis auf die 8-Pin Attinys, von allen Controllern des aTeVaL-Boards angesteuert werden.

GPS-Addon und 3,3V-Platine

Eine auf 3,3V-basierende Platine (zB ARM-Prozessoren) kann direkt an das GPS-Addon angeschlossen werden. Dazu muss diese, wie im Bild zu erkennen, angeschlossen werden.

Der Lötjumper „3,3V FTDI“ und der Steckjumper „Pegelw. Enable“ dürfen nicht verbunden sein.

GPS-Addon am PC

Dank des bereits vorgelöteten USB-nach-Seriell Wandlers FT230 von FTDI (Treiberdownload) kann das GPS-Modul auch an einen PC (Windows, Linux, Mac) angeschlossen werden.

Der Lötjumper „3,3V FTDI“ muss verbunden sein.

Die gelieferten NMEA-Daten können von verfügbaren GPS-Softwaren decodiert werden. Für erste Tests kann man die kostenlose Software „u-center“ des Herstellers ublox verwenden: u-center Produktseite