Fumetractor

Elektronik

Die Tüte mit elektrischen Teilen auspacken:

Den Stecker für den Lüfter einlöten, dabei auf die Polarität achten!

Das Lüfterkabel etwa bei 10cm abschneiden. Das überschüssige Kabel bitte aufheben, dieses wird für die optionale LED-Beleuchtung benötigt!

Die Buchse auf die Kabel crimpen, dabei wieder auf die Polarität achten, diese ist aus den Bildern ersichtlich:

Den Taster anlöten:

Die Lötjumper anlöten. Je nach Fumetractor-Variante müssen die Lötjumper gelötet werden:

Variante USB-Only USB-Charge
nur USB X
USB-Charge X
WPC Kein Lötjumper

Hier das Beispiel für die USB-only-Variante:

Mechanik

Ein 3D-PDF kann hier heruntegeladen werden, zur Ansicht wird ein aktueller Acrobat Reader benötigt: 3D-PDF Fumetractor

Die Holzausschnitte austrennen. Eventuell mit einem kleinen Messer vorschneiden.

Den Ausschnitt mit der Beschriftung „WPC“ nur dann entfernen, wenn die WPC-Option verbaut werden soll.

Die Tüte mit den mechanischen Teilen öffnen:

Den Lüfter mit den 4 M4-Schrauben befestigen. Die Reihenfolge ist:

Schraube → Schutzgitter → Holz → Lüfter → Sicherungsscheibe → Mutter

Die Holzteile zusammenstecken, beim Boden kommt die Beschriftung „front inside“ nach oben und vorne. Das Luftleit-Holz (das schräge) besitzt eine Ausnehmung auf einer Seite, in diese kommt das Kabel des Lüfters.

Die Holzteile mit den mitgelieferten M3-Schrauben verschrauben. Dabei darauf achten, dass keine Vierkantmutter ins Gehäuse fällt.

Es reicht aus, wenn die Schrauben nur vorsichtig angezogen werden

Die Tüte mit den Filtern auspacken und den Filter einlegen:

Das Filter-Halteholz einlegen, eventuell dazu die Schrauben oben lockern.

Der Fumetractor ist nun fertig aufgebaut und einsatzbereit!

Die M3-Schrauben oben/hinten lockern:

Das Holz hinten hochheben und nach hinten rausziehen:

Den Filter entnehmen und durch einen neuen ersetzen.

Das Holz wieder vorsichtig einsetzen und das Gehäuse verschrauben: